Über den Arbeitskreis

Was bieten wir Ihnen als Patient*in?

  • Sie leiden unter Symptomen, für die es keine organische Erklärung gibt?
  • Ihnen ist eine Psychotherapie empfohlen worden, doch Sie wissen nicht genau welches Verfahren geeignet ist?
  • Oder Sie suchen Information darüber, was im Rahmen einer Psychotherapie auf Sie zukommt?

Wir, die Ärztlichen Psychotherapeut*innen, beraten Sie über die verschiedenen Therapiemöglichkeiten in der Psychosomatischen Medizin und Psychotherapie.

Bitte wenden Sie ihre Anfrage an eine Ärztin oder arzt Ihrer Wahl, die in der Therapeut*innen- Suche verzeichnet sind.

Was bieten wir Ihnen als Kolleg*in anderer Fachrichtungen?

Sie betreuen Patient*innen mit unklaren Beschwerden und denken an eine psychosomatische Genese? Wir führen diagnostische Gespräche und klären die Indikation zu Psychotherapie im passenden Therapieverfahren. Auch bemühen wir uns um eine zeitnahen Beginn einer Psychotherapie.

Sie sind als ärztliche Psychotherapeut*in interessiert an der Mitwirkung im Arbeitskreis?

Auf regionaler Ebene fördern wir die Vernetzung der ärztlichen Psychotherapeut*innen. Dazu dient neben dem regelmäßigen Austausch im persönlichen Kontakt auch die gemeinsame Darstellung der ärztlichen Psychotherapeut*innen in der Therapeutensuche auf dieser Website.

Wir haben Sie überzeugt? Dann registrieren Sie sich für einen Ersteintrag im Mitgliederbereich. Sie können Ihren Eintrag in Analogie zu den Vorhandenen unter Beachtung der berufsrechtlichen Beschränkungen selbst gestalten.

Und das wollen wir als Mitglieder im Arbeitskreis

Für die regionale psychotherapeutische Versorgung engagieren wir uns im Rahmen des  Ärztenetz medi-owl gemeinsam mit den Psychologischen Psychotherapeuten in der Entwicklung und Umsetzung von Integrierten Versorgungsverträgen wie dem „Borderline-IV—Vertrag und dem Bielefelder Intensiv-Depressionsbehandlungsprogramm (BID –IV) und dem Tinnitus-IV-Vertrag. Daneben bieten wir ein regionales Forum für die berufspolitischen Themen. Wir engagieren uns auch in der Vertretung unserer Interessen in den Strukturen der ärztlichen Selbstverwaltung auf der Ebene der KVWL  und der Ärztekammer Westfalen–Lippe. Dazu  nutzen wir insbesondere die Kooperation mit dem Bundesverband der Vertragspsychotherapeuten e.V. (bvvp e.V.), der kooperativ die ärztlichen und psychologischen Psychotherapeut*innen auf Landes – und Bundesebene in allen Belangen der Berufsausübung und der Honorarfragen vertritt.